Impressum   Allgemeine Geschäftsbedingungen   Platzordnung

Die Platzordnung

Teilnahme- und Nutzungsbedingungen:

Die Teilnahme an unserer Ausbildung, Seminaren und Veranstaltungen ist freiwillig. Die Nutzung unseres Ausbildungsgeländes und Einrichtungen erfolgt auf eigene Gefahr. Sie entscheiden in eigener Verantwortung ob Sie, die von uns angebotenen Einrichtungen nutzen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die aufgestellten Hundesportgeräte (Hürden, Tunnel, Verstecke, etc.) von Hundefreunden in Eigenarbeit erstellt wurden und keine sicherheitstechnische Überprüfung erfolgt ist.

Die PFOTENSCHULE haftet nicht für Schäden oder Unfälle. Mit der Unterschrift auf der Anmeldung bestätigen Sie den Erhalt der AGB und Nutzungsbedingungen und akzeptieren gleichzeitig unseren Haftungsausschluss, (siehe auch Gewährleistung, Haftung).

Der Hundehalter muss über eine gültige Haftpflichtversicherung für seinen Hund verfügen.

Den Weisungen der Ausbilder ist zu folgen, soweit sie die Organisation und den ordnungsgemäßen Ausbildungsbetrieb betreffen. Dies gilt insbesondere bei Nutzung öffentlicher Verkehrsflächen.

Den Hundeführern wird ausdrücklich gestattet, sich von Übungen auszuschließen, durch welche sie oder der Hund überfordert wären. Dies gilt insbesondere für das Ableinen der Hunde. Diese Entscheidung obliegt den Hundeführern in eigener Verantwortung. Außerhalb des eingezäunten Ausbildungsgeländes müssen die Hunde grundsätzlich angeleint sein. Auch innerhalb der Freispielfläche müssen die Hunde unter ständiger Kontrolle stehen. Sie sind zu beobachten und unter Kontrolle zu halten um evt. Rangelei vorzubeugen. Sollte ein Hund mal zu stark bedrängt werden, wird der Verursacher kurzfristig an die Leine genommen und zu einer weiter entfernten Stelle des Geländes geführt.

Eine Schutzimpfung (SHLTP) ist zwingend notwendig und bei der Anmeldung nachzuweisen. Der Impfausweis ist mitzuführen.

Läufige Hündinnen und Hunde mit ansteckenden Krankheiten dürfen nicht am Ausbildungsbetrieb teilnehmen. Offensichtlich kranke Hunde können von den Ausbildern ausgeschlossen werden.

Starkzwangmittel, wie z.B. Stachelwürger, Stromreizgeräte, etc lehnen wir ab und dürfen nicht verwendet werden.

Jeder ist für die Ordnung und Reinhaltung des Geländes mitverantwortlich. Insbesondere sind „Hinterlassenschaften“ der Hunde in geeigneter Weise vom Hundeführer selbst zu entfernen.

Fahrzeuge dürfen nur auf den hierfür vorgesehenen Stellflächen abgestellt werden. Bei der Ein- und Ausfahrt ist besondere Vorsicht geboten.

Pfotenschule Freistühler
Spreenstr. 8
D-21720 Grünendeich


FON 04142.812541
MOBIL 0172.6531584
Hier zur EMAIL

Umsatzsteueridentifikationsnummer: 2343/113/00858